Probleme mit dem Zahnarzt? Hier finden Patienten Unterstützung

Den Besuch beim Zahnarzt findet wohl niemand so richtig angenehm. Viele Patienten machen sich schon im Vorfeld Gedanken über die Behandlung, die Kosten und die Folgen des Zahnarztbesuchs. Doch was, wenn einmal etwas schiefgeht? An wen können sich Patienten bei einem Behandlungsfehler oder einer Meinungsverschiedenheit mit dem Zahnarzt wenden?

  • Lesezeit ca. 2:30 Minuten
  • |
  • 17.08.2021
  • Lesezeit ca. 2:30 Minuten
Zahnarzt-Behandlungsraum
© Daniel Frank/www.pexels.com

Es gibt verschiedene Anlaufstellen für Patienten, die Ärger mit ihrem Zahnarzt oder ihrer Zahnärztin haben. Die möglichen Probleme sind vielfältig: Von Behandlungsfehlern über Mängel bis hin zu Missverständnissen, zu hohen Kosten oder falschen Rechnungen. Und manchmal sind es gar keine schwerwiegenden Probleme, die Patienten umtreiben, sondern schlichtweg das Gefühl, sich informieren zu wollen: Ist mein Heil- und Kostenplan angemessen? Muss ich die Rechnung überprüfen lassen? Ist die empfohlene Behandlung wirklich das Richtige für mich?

Bei Problemen und Beratungsbedarf rund um zahnärztliche Behandlungen können sich Patienten an unterschiedliche Beratungsstellen wenden.

Zuerst: Mit dem Zahnarzt sprechen

Bei Problemen, Fragen oder Unsicherheiten sollten Sie im ersten Schritt natürlich mit ihrem behandelnden Zahnarzt oder ihrer behandelnden Zahnärztin sprechen. Oft lassen sich Missverständnisse oder Fehler am besten persönlich klären. Sollten Sie jedoch nicht zu einer Einigung kommen, mit der beide Parteien leben können, lohnt es sich als Patient/in unter Umständen, an anderer Stelle Hilfe zu suchen.

Beratungsservice der Krankenkasse

Bei Problemen mit dem Zahnarzt oder der Zahnärztin kann manchmal die Krankenkasse weiterhelfen. Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass Krankenkassen verpflichtet sind, ihre Versicherten bei einem Behandlungsfehler zu unterstützen. Außerdem können Patienten sich bei dem Beratungsservice ihrer Krankenkasse informieren und um Hilfe bitten. Patienten, die bei ihrer Behandlung zum Beispiel Mängel vermuten, können bei der Krankenkasse um ein Gutachten bitten.

Schlichtungsstellen der Landeszahnärztekammern

Die Landeszahnärztekammern können eine weitere Anlaufstelle für Patienten sein, die Probleme mit dem Zahnarzt haben. Bei den speziell für Streitfälle eingerichteten Schlichtungsstellen besteht die Möglichkeit, Uneinigkeiten außergerichtlich zu regeln. Bundesweit gibt es 17 Landeszahnärztekammern. Hier kann eine Schlichtung beantragt werden. Möglich ist das grundsätzlich nur, wenn beide Parteien eine einvernehmliche Lösung anstreben. In manchen Bundesländern sind die Schlichtungsverfahren kostenpflichtig (ca. zwischen 100 und 400 Euro). Gebührenfrei sind Schlichtungsverfahren der Landeszahnärztekammern in folgenden Bundesländern:

  • Baden-Württemberg
  • Brandenburg 
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Nordrhein
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Westfalen-Lippe


Beratungsstellen der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen

Die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen (KVZ) bieten in allen Bundesländern Beratungsstellen für Patienten an – teilweise in Zusammenarbeit mit den Landeszahnärztekammern. Hier können sich Patienten rund um Behandlung, Kostenpläne oder Rechte beraten lassen. Zum Thema Zahnersatz können sich Patienten hier außerdem die Zweitmeinung eines unparteiischen Zahnarztes einholen.

Beratungsstellen der Verbraucherzentralen

Die Verbraucherzentralen haben in vielen Bundesländern Beratungsstellen für gesundheitliche Themen eingerichtet. Hier können sich Patienten über ihre Rechte informieren oder bei konkreten Problemen beraten lassen. In Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt bieten die Beratungsstellen sogar in Kooperation mit den Zahnärztekammern und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen spezielle Hilfe in Sachen Zahnersatz an.

Alle Beratungsstellen der Verbraucherzentralen finden Sie in dieser Übersicht. Unter Umständen ist auch eine Kurzberatung per Telefon oder eine Online-Beratung per E-Mail möglich.

Sie betreiben auch ein eigenes Online-Portal für Beschwerden und Erfahrungsberichte. Auf www.kostenfalle-zahn.de können Patienten, die sich ungerecht behandelt oder über den Tisch gezogen fühlen, ihrem Ärger Luft machen. Außerdem dient die Seite zur Aufklärung der Patienten. Hier können Sie mehr über Ihre Rechte und Möglichkeiten erfahren.

Bundesarbeitsgemeinschaft der PatientInnenstellen und -Initiativen (BAGP)

Die BAGP umfasst mehrere unabhängige Beratungsstellen für Patienten. Auch rund um die Zahngesundheit kann man sich hier informieren. Wer Ärger mit dem Zahnarzt oder der Krankenkasse hat, allgemeine Fragen stellen möchte, sich zu Kosten- und Behandlungsplänen beraten lassen will oder Hilfe wegen eines Behandlungsfehler braucht, kann sich an die BAGP-Stellen wenden. Hier finden Sie eine Übersicht.

Diesen Ratgeber drucken

War dieser Ratgeber hilfreich?
Ø 5 / 5 Sternen aus 4 Meinungen
Ratgeber teilen