Immobiliensuche: Achtung bei diesen Geheimcodes

Immobilieninserate, die mit Liebhaber-Objekten oder neuen Top-Lagen werben, fallen sofort ins Auge. Blumige Umschreibungen machen Häuser und Wohnungen besonders attraktiv. Allerdings nur, bis Interessenten erkennen, was die Geheimcodes wirklich bedeuten.

  • Lesezeit ca. 2:30 Minuten
  • |
  • 30.11.2018
  • Lesezeit ca. 2:30 Minuten
Paar surft im Internet
© racorn/www.shutterstock.com

Wenn Sie im Internet nach einer Immobilie suchen, stoßen Sie auf unzählige Inserate, die sorgfältig von Maklern verfasst wurden. Sie geben sich die größte Mühe, Objekte in einem guten Licht erscheinen zu lassen. Hinter vielen Floskeln verbergen sich andere Bedeutungen, die Laien nicht immer herauslesen.

Die gängigsten Geheimcodes der Makler

Wenn von einer neuen Top-Lage die Rede ist, handelt es sich meist um ein Neubaugebiet, in dem Straßen, Bürgersteige und weitere Häuser erst noch gebaut werden müssen. Interessen müssen mit jahrelangen Bauarbeiten in der Nachbarschaft rechnen.

Auch eine Lage mit Potenzial weist darauf hin, dass neue Bebauungen in Kauf genommen werden müssen. Baustellenlärm kann dann schnell zum Alltag gehören.

Eine Immobilie mit unverbauter Sicht ist zwar für viele Interessenten erstrebenswert. Allerdings sollten Sie sich davon nicht blenden lassen, denn unverbaut bedeutet nicht gleich unverbaubar. Der Blick ins Grüne kann schnell der Vergangenheit angehören.

Eine begehrte Lage ist meistens der Geheimcode für überteuerte Immobilienpreise, die nicht mit dem Wert der Immobilie, sondern der Beliebtheit der Lage zusammenhängen. Sobald der Trend nachlässt, sinkt der Immobilienpreis. Wer sein Haus dann wieder verkaufen will, macht ein Minusgeschäft.



Wird die Umgebung mit urbanem Leben beschrieben, müssen Interessenten mit Lärm durch Kneipen, Restaurants, Geschäfte und so weiter rechnen. Unter Umständen gibt es nur wenige Parkplätze und die Häuser sind eng bebaut.

Ähnliches gilt für Gegenden mit hohem Freizeitwert. Sie sind meist beliebte Ziele für Wochenendausflüge. Deshalb gibt es hier viel Lärm und wenig Ruhe.

Immobilien mit einer verkehrsgünstigen Lage bestechen zwar durch kurze Arbeitswege, allerdings müssen Bewohner dafür auch hohes Verkehrsaufkommen, Verkehrslärm und Abgase erdulden.

Wenn eine Immobilie nur wenige 100 Meter von der Innenstadt entfernt ist, handelt es sich dabei in der Regel um eine sehr optimistische Umschreibung. Man muss hier mit mindestens 200 Metern, eher aber mit 1 Kilometer rechnen.

Ist von wenigen Autominuten die Rede, lässt sich darauf schließen, dass die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel eher schlecht als recht ist.

Eine Immobilie, die sich in seriösem Umfeld befindet, ist meist umgeben von Büros, Praxen und Kanzleien.



Wenn ein Inserat mit Landidylle oder unberührter Natur wirbt, muss immer auch beachtet werden, dass es vor Ort wenig bis keine Einkaufsmöglichkeiten oder Ärzte gibt. Auch Infrastruktur und Verkehrsanbindung sind hier meistens schlecht.

Wird im Inserat darauf hingewiesen, dass sich die Immobilie für Kapitalanleger eignet, heißt das überspitzt gesagt, dass hier kein Mensch wohnen möchte. Meist stehen solche Immobilien in Gegenden mit wenig Wohnqualität.

Häuser und Wohnungen für Schnellentschlossene stehen in der Regel schon lange Zeit zum Verkauf. Mit dieser Formulierung soll Kaufdruck erzeugt werden.

Wer auf ein Liebhaber-Objekt oder ein romantisches Haus stößt, hat es eventuell mit einer Geldfalle zu tun. Das Objekt kann renovierungs- und sanierungsbedürftig sein und hohe Zusatzkosten verursachen. Alles, was ideal für Handwerker und Bastler ist, hängt mit viel Arbeit zusammen.

Immobilien, die gut erhalten sind, wurden in den letzten Jahren meistens nicht saniert. Auch hier muss mit vielen Renovierungsarbeiten und zusätzlichen Kosten gerechnet werden.

Wenn eine individuelle Gestaltung der Wohnung möglich ist, wird damit oft ein problematischer Schnitt umschrieben, der zu eingeschränkter Nutzbarkeit führt. Solche Objekte lassen sich nur schwer verkaufen.


War dieser Ratgeber hilfreich?
Ø 5 / 5 Sternen aus 5 Meinungen
Ratgeber teilen

Mehr zum Thema Wohnen:

Alles zum Thema Wohnen seguras Zur Startseite