Rürup-Rente Ihr ganz legaler Steuertrick

Garantierte lebenslange Rente
Rürup-Rente Rürup-Rente
Bis zu
42.776€
steuerlich
absetzen*
Sorglos in die Zukunft blicken

Altersvorsorge & Steuertrick

Ihre Rentenlücke im Alter schließen und dabei auch noch Steuern sparen? Mit der als Rürup-Rente bekannten privaten Altersvorsorge nutzen Sie ein vom Staat begünstigtes Steuersparmodell. Ihre Beiträge senken dabei Ihr steuerpflichtiges Einkommen und schützen Sie vor Altersarmut.

  • Flexible Anpassung an Ihre Situation
    Sie können jederzeit Zuzahlungen leisten
  • Absolut sicher
    Erhalten Sie eine lebenslange hohe & garantierte Rente
  • Hartz-IV-sicher
    Bei eventueller Arbeitslosigkeit bleibt Ihr Erspartes unangetastet
  • Individuell für Sie
    Absicherung für Ihre Hinterbliebenen und variabler Rentenbeginn möglich

Die Rürup-Rente bietet für Sie durch die hohen Steuervorteile eine attraktive Form der privaten Altersvorsorge. Fordern Sie noch heute Ihr kostenloses Angebot für eine Rürup-Rente an und sichern Sie sich jetzt einen entspannten Lebensabend.

1

Eingeben

2

Vergleichen

3

Sparen

&
&
Garantierte Datenschutz-Sicherheit
Ihre Informationen werden sicher übertragen und 100% datenschutzkonform behandelt.

Diese Versicherungen können sich im Vergleich von Experten befinden:

Anbieter

Steuersparmodell Rürup-Rente – bis zu 100% absetzen

Das Hauptargument der Basis-Rente sind die steuerlichen Vorteile. In 2019 können Sie bei Ihrer Steuererklärung 88% Ihrer Beiträge geltend machen. Die Höchstgrenzen betragen dabei 24.305 Euro bzw. 48.610 Euro bei Ehepaaren. Jedes Jahr steigt der anrechenbare Teil um 2 Prozentpunkte, bis im Jahr 2025 schließlich 100% als Sonderausgaben angerechnet werden können.

Steuersparmodell Rürup-Rente – bis zu 100% absetzen

Rentenarten

Geld

Klassische Rente:
Die Beiträge werden von deutschen Versicherern überwiegend mündelsicher angelegt. Sparer erhalten einen Garantiezins von 1,25% auf das Deckungskapital.

Beispiel: Ein 45-jähriger Selbständiger zahlt in der Ansparphase monatlich 500 Euro und erhält ab dem 65. Lebensjahr inklusive Überschüsse eine lebenslange Gesamtrente in Höhe von 995 Euro monatlich.

Gesamtzins 1,25%, flexible Rentenbezugsform, Rentengarantiezeit für Hinterbliebene von 15 Jahren.

Bullen an der Börse

Fondsgebundene Rente:
Bei der fondsgebundenen Rürup-Rente können Sie aus einer angebotenen Fonds-Auswahl des Versicherers Ihre Wunschfonds auswählen. Ausgabenaufschläge fallen in der Regel nicht an. Empfehlenswert sind international anlegende Mischfonds.

Beispiel: Ein 45-jähriger Selbständiger zahlt in der Ansparphase monatlich 500 Euro und erhält bei 6% Fondsentwicklung eine lebenslange Basisrente in Höhe von 1.188 Euro monatlich.

Erwirtschaftet das Fondsdepot eine 3% höhere Rendite steigt Ihre monatliche Rente sogar auf 1.646 Euro.

Flexible Rentenbezugsform, Rentengarantiezeit für Hinterbliebene von 15 Jahren.

Für wen eignet sich die Rürup-Rente?

Grundsätzlich darf jeder die staatlich geförderte Rürup-Rente abschließen. Sie bietet sich für diejenigen an, die ihre Rente aufstocken möchten und nicht auf die Schwankungen des Rentenniveaus angewiesen sein wollen. Anders als bei der gesetzlichen Rente sind hier nämlich die späteren Bezüge relativ sicher, weil sie sich aus den eigenen eingezahlten Beiträgen ergeben.

Es gibt Berufsgruppen, für die sich die Rürup-Rente besonders lohnt:

Selbstständige und Freiberufler

Ursprünglich wurde die Rürup-Rente als Basisrente für gutverdienende Selbstständige eingeführt, die weder pflichtversichert sind noch freiwillig Mitglied der gesetzlichen Rentenversicherung werden möchten. Selbstständige und Freiberufler haben in der Regel keinen Anspruch auf die Riester-Rente und die damit verbundenen staatlichen Zulagen. Für sie ist die Rürup-Rente die einzige Möglichkeit, staatliche Förderung für die Altersvorsorge zu erhalten. Durch flexible Einzahlungen können Selbstständige und Freiberufler die zu zahlenden Beiträge nach ihrem schwankenden Einkommen ausrichten.

Gutverdiener

Wer viel verdient, hat auch eine höhere Steuerlast. Deshalb profitieren besonders Gutverdiener von den Steuervorteilen der Rürup-Rente. Durch die absetzbaren Beträge sparen sie fürs Alter und verringern gleichzeitig ihre Steuerlast. Auch mit durchschnittlichem Einkommen kann sich diese Kombination durchaus noch lohnen.

Welche Vorteile hat die Rürup-Rente?

Steuervorteile

Die eingezahlten Beiträge werden vom Finanzamt berücksichtigt. Besonders Gutverdiener können damit ihre Steuerlast erheblich senken, während sie für das Alter sparen.

Steigende Förderhöhe

Bis zum Jahr 2025 steigt die Förderhöhe jährlich um 2 Prozent, sodass schließlich 100 Prozent der eingezahlten Beiträge vom Finanzamt als Sonderausgaben berücksichtigt werden.

Sicherheit

Das angesparte Kapital ist vor Pfändung und Insolvenz geschützt und wird auch beim Hartz-IV-Antrag nicht angerechnet.

Flexibilität

Versicherte können jederzeit die Beiträge ändern und zusätzliche Sonderzahlungen vornehmen.

Kein Mindestbeitrag

Es gibt keinen monatlichen oder jährlichen Mindestbeitrag, der eingezahlt werden muss.

Lebenslange Rente

Unabhängig davon, wie lange sie leben, erhalten Versicherte eine lebenslange Rente.

Welche Nachteile hat die Rürup-Rente?

Vererbbarkeit ist begrenzt

Das angesparte Kapital kann nicht vererbt werden. Allerdings besteht die Möglichkeit, eine Hinterbliebenenrente zu vereinbaren.

Versteuerte Rente

Die ausgezahlte Rente muss im Alter nach dem persönlichen Steuersatz versteuert werden.

Keine Einmalzahlung

Eine einmalige Kapitalauszahlung ist nicht möglich. Die Rürup-Rente wird lediglich in monatlichen Rentenbezügen ausgezahlt.

Keine vorzeitige Auszahlung

Versicherte haben erst Anspruch auf ihre Rente, wenn sie mindestens 62 Jahre alt sind.

Keine Kündigung

Der Vertrag kann nicht gekündigt werden, er lässt sich höchstens beitragsfrei stellen.

Begrenzte Wechseloptionen

Anbieter können den Wechsel verweigern. Bisher gibt es dazu keine gesetzlichen Vorschriften. Deshalb sind die Möglichkeiten von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Keine Beitragsgarantie

Um das Geld renditereich anlegen zu können, geben manche Anbieter keine Garantie, dass ihre Kunden alle eingezahlten Beiträge als Rente ausgezahlt bekommen. Eine professionelle Beratung ist deshalb wichtig, um keinen Vertrag mit Stolperfallen abzuschließen.


Bewertung 5 von 5
Die gesetzliche Rente ist einfach viel zu niedrig. Man hört ja ständig, dass man sie aufstocken soll. Ich habe mich deshalb jetzt für die Rürup-Rente entschieden, die bringt mir nämlich heute schon Steuervorteile.
Frank M., Rendsburg

Bewertung 4,9 von 5
Ich hab einfach Infos angefordert und mich beraten lassen. Der Berater war sehr kompetent. Zusammen haben wir mit der Rürup-Rente die perfekte Altersvorsorge für mich gefunden.
Corinna T., Bremen

Rechenbeispiel

*Das Hauptargument der Basis-Rente ist der steuerliche Vorteil. In 2019 können Sie bei Ihrer Steuererklärung 88% der Beiträge geltend machen. Die Höchstgrenzen betragen dabei 24.305 Euro bzw. 48.610 Euro bei Ehepaaren. Der Höchstbetrag der Rürup-Rente ist an den Maximalbetrag der knappschaftlichen Rentenversicherung gekoppelt. Die Beitragsbemessungsgrenze der knappschaftlichen Rentenversicherung ist 2019 auf 98.400 Euro pro Jahr gestiegen.

Für das Jahr 2019 können Sie somit 42.776 Euro von der Steuer absetzen. Jedes Jahr steigt der anrechenbare Teil um zwei Prozentpunkte, bis 2025 schließlich 100 Prozent als Sonderausgaben angerechnet werden können.