Rürup-Rente Ihr ganz legaler Steuertrick

Garantierte lebenslange Rente
Rürup-Rente Rürup-Rente
Bis zu
40.784€
steuerlich
absetzen*
Jetzt Versorgungslücke schließen

Altersvorsorge & Steuertrick

Ihre Rentenlücke im Alter schließen und dabei auch noch Steuern sparen? Mit der als Rürup-Rente bekannten privaten Altersvorsorge nutzen Sie ein vom Staat begünstigtes Steuersparmodell. Ihre Beiträge senken dabei Ihr steuerpflichtiges Einkommen und schützen Sie vor Altersarmut.

  • Flexible Anpassung an Ihre Situation
    Sie können jederzeit Zuzahlungen leisten
  • Absolut sicher
    Erhalten Sie eine lebenslange hohe & garantierte Rente
  • Hartz-IV-sicher
    Bei eventueller Arbeitslosigkeit bleibt Ihr Erspartes unangetastet
  • Individuell für Sie
    Absicherung für Ihre Hinterbliebenen und variabler Rentenbeginn möglich

Die Rürup-Rente bietet für Sie durch die hohen Steuervorteile eine attraktive Form der privaten Altersvorsorge. Fordern Sie noch heute Ihr kostenloses Angebot für eine Rürup-Rente an und sichern Sie sich jetzt einen entspannten Lebensabend.

1

Eingeben

2

Vergleichen

3

Sparen

&
&
Garantierte Datenschutz-Sicherheit
Ihre Informationen werden sicher übertragen und 100% datenschutzkonform behandelt.

Diese Versicherungen können sich im Vergleich von Experten befinden:

Anbieter von Rürup-Rente

Steuersparmodell Rürup-Rente – bis zu 100 % absetzen

Das Hauptargument der Basis-Rente sind die steuerlichen Vorteile. Bereits 2017 können Sie bei Ihrer Steuererklärung 84% Ihrer Beiträge geltend machen. Die Höchstgrenzen betragen dabei 20.000 Euro bzw. 40.000 Euro bei Ehepaaren. Jedes Jahr steigt der anrechenbare Teil um 2 Prozentpunkte, bis im Jahr 2025 schließlich 100% als Sonderausgaben angerechnet werden können.

Steuersparmodell Rürup-Rente – bis zu 100 % absetzen

Rentenarten

Klassische Rente

Klassische Rente:
Die Beiträge werden von deutschen Versicherern überwiegend mündelsicher angelegt. Sparer erhalten einen Garantiezins von 1,25% auf das Deckungskapital.

Beispiel: Ein 45-jähriger Selbständiger zahlt in der Ansparphase monatlich 500 Euro und erhält ab dem 65. Lebensjahr inklusive Überschüsse eine lebenslange Gesamtrente in Höhe von 995 Euro monatlich.

Gesamtzins 1,25%, flexible Rentenbezugsform, Rentengarantiezeit für Hinterbliebene von 15 Jahren.

Fondsgebundene Rente

Fondsgebundene Rente:
Bei der fondsgebundenen Rürup-Rente können Sie aus einer angebotenen Fonds-Auswahl des Versicherers Ihre Wunschfonds auswählen. Ausgabenaufschläge fallen in der Regel nicht an. Empfehlenswert sind international anlegende Mischfonds.

Beispiel: Ein 45-jähriger Selbständiger zahlt in der Ansparphase monatlich 500 Euro und erhält bei 6% Fondsentwicklung eine lebenslange Basisrente in Höhe von 1.188 Euro monatlich.

Erwirtschaftet das Fondsdepot eine 3% höhere Rendite steigt Ihre monatliche Rente sogar auf 1.646 Euro.

Flexible Rentenbezugsform, Rentengarantiezeit für Hinterbliebene von 15 Jahren.


Bewertung 5 von 5
Die gesetzliche Rente ist einfach viel zu niedrig. Man hört ja ständig, dass man sie aufstocken soll. Ich habe mich deshalb jetzt für die Rürup-Rente entschieden, die bringt mir nämlich heute schon Steuervorteile.
Frank M., Rendsburg

Bewertung 4,9 von 5
Ich hab einfach Infos angefordert und mich beraten lassen. Der Berater war sehr kompetent. Zusammen haben wir mit der Rürup-Rente die perfekte Altersvorsorge für mich gefunden.
Corinna T., Bremen

Rechenbeispiel

*Das Hauptargument der Basis-Rente ist der steuerliche Vorteil. Bereits 2018 können Sie bei Ihrer Steuererklärung 86% der Beiträge geltend machen. Die Höchstgrenzen betragen dabei 23.712 Euro bzw. 47.424 Euro bei Ehepaaren. Der Höchstbetrag der Rürup-Rente ist an den Maximalbetrag der knappschaftlichen Rentenversicherung gekoppelt. Dieser orientiert sich wiederum am aktuellen Beitragssatz, der aktuell 24,8% beträgt, und der Beitragsbemessungsgrenze. Diese liegt 2018 bei 96.000 Euro pro Jahr.

Für das Jahr 2018 können Sie somit 40.784 Euro von der Steuer absetzen. Jedes Jahr steigt der anrechenbare Teil um zwei Prozentpunkte, bis 2025 schließlich 100 Prozent als Sonderausgaben angerechnet werden können.