Steuererklärung – Was brauche ich?

Den meisten Steuerzahlern schwirrt der Kopf, wenn sie daran denken, welche Dokumente und Unterlagen sie für die Steuererklärung benötigen. Die folgende Checkliste hilft dabei, den Zettelkrieg souverän zu meistern.

21.03.2018
  • Lesezeit ca. 1 Minuten
  • |
  • 21.03.2018
  • Lesezeit ca. 1 Minuten
Frau sitzt vor einem Notebook
© RachelScottYoga/pixabay.com

Welche Unterlagen für die Steuererklärung erforderlich sind, hängt immer auch vom Einzelfall ab. Trotzdem ist es hilfreich, sich zunächst einen allgemeinen Überblick darüber zu verschaffen, welche Kosten von der Steuer abgesetzt werden können und welche Belege vorliegen müssen. Folgende Angaben können für die Steuererklärung relevant sein:

Lesen Sie auch: Elster: Steuererklärung online abgeben

Allgemeine Unterlagen

  • Steueridentifikationsnummer
  • Bankverbindung
  • ggf. Nachweis über Behinderungen

Nachweise über Einkünfte

  • Elektronische Lohnsteuerbescheinigung oder Lohnsteuerkarte
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Fehlzeiten im Job und Ersatzleistungen (z.B. Mutterschaftsgeld, Elterngeld, Krankengeld)
  • Sonstige Einkünfte (z.B. Unterhaltszahlungen, Mieteinnahmen, Kapitalerträge, Sozialleistungen)

Sonderausgaben

  • Beitragszahlungen an Kranken- und Pflegeversicherung
  • Beitragszahlungen an privaten Personen-, Lebens-, Unfall- oder Rentenversicherungen
  • Beitragszahlungen an Haftpflichtversicherungen (Privathaftpflicht, Kfz-Haftpflicht)
  • Spenden
  • Mitgliedsbeiträge an politische Parteien


Außergewöhnliche Belastungen

  • Arzt-, Krankenhaus- und Kurkosten
  • Zuzahlungen bei Zahnersatz, Brillen, Hörgeräten usw.
  • Zuzahlungen zu ärztlich verordneten Medikamenten
  • Unterhaltsleistungen
  • Unterstützung von Angehörigen
  • Pflege von Angehörigen und Pflegegeld
  • Scheidungs- und Beerdigungskosten

Werbungskosten

  • Fahrten zwischen Wohnort und Arbeitsplatz
  • Doppelte Haushaltsführung
  • Berufsbekleidung, Fachliteratur, Werkzeug und andere Arbeitsmittel
  • Fort- und Ausbildungskosten
  • Bewerbungskosten
  • Reisekosten für betriebliche Zwecke, falls nicht vom Arbeitgeber erstattet
  • Beiträge für Gewerkschaften / Berufsverbände
  • Steuerberatungskosten
  • Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer
  • Unfallkosten auf dem Arbeitsweg


Handwerker & haushaltsnahe Dienstleistungen

  • Handwerkerkosten (z.B. für Renovierung, Instandhaltung und Modernisierung)
  • Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen eines Unternehmen oder eines Selbstständigen (z.B. Reinigung der Wohnung, Gartenpflege, Pflege von Angehörigen, häusliche Kinderbetreuung)

Kinder

  • Anzahl der Kinder
  • Kindergeld
  • Kinderbetreuungskosten
  • Unterhaltsleistungen
  • Behinderungen
  • Krankenversicherungsbeiträge
  • Bei Kindern ab 18: Ausbildungsnachweise und ggf. Nachweise über auswärtige Unterbringung
Diesen Artikel drucken

War dieser Artikel hilfreich?
Ø 5 / 5 Sternen aus 22 Meinungen
Artikel teilen